München

Gastronomie: Das müssen Gäste und Wirte ab nächster Woche beachten

Für die Öffnung der Außengastronomie ab 18. Mai gelten für Gäste die üblichen Hygiene- und Abstandsregeln. Bei Protest-Demos soll die Polizei künftig strenger hinschauen.
Die Öffnung der Gastronomie in Bayern soll sich an bekannten Abstands- und Hygiene-Regeln orientieren, verspricht Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger (Freie Wähler).
Die Öffnung der Gastronomie in Bayern soll sich an bekannten Abstands- und Hygiene-Regeln orientieren, verspricht Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger (Freie Wähler). Foto: Sven Hoppe, dpa
Die stufenweise Öffnung der Gastronomie ab nächster Woche soll sich an den aus anderen Bereichen bekannten Hygiene- und Abstandsregeln orientieren: "Im Kern heißt das: Immer 1,5 Meter Abstand halten", sagte Staatskanzleichef Florian Herrmann (CSU) nach einer Sitzung des Kabinetts in München. Eine im Handel geltende Beschränkung der Gäste bezogen auf die Größe der Gaststätte soll es darüber hinaus aber nicht geben.Lesen Sie auch: Pleiten wegen Corona: Dickes Ende in Mainfranken kommt nochGastgewerbe befürchtet riesige PleitewelleTausende bei Demonstrationen gegen Corona-RegelnDas wird erlaubt: Bayerns ...