Behandlungen: Biotech-Branche stellt Projekte vor

Im Schatten der Corona-Pandemie haben bayerische Biotech-StartUps in den vergangenen zwei Jahren ihre Forschungen zu anderen Krankheiten vorangetrieben. Am Mittwoch stellten hochkarätige Branchenvertreter ihre neuesten Projekte im Münchner Presseclub vor - es geht um die Behandlung von Krebs, Hepatitis B und um Alternativen zur klassischen Organtransplantation.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!