Betrunkener Geisterfahrer baut Unfall auf der A9

Unfall       -  Ein Streifenwagen der Polizei steht an einer Unfallstelle.
Foto: Stefan Puchner/dpa/Symbolbild | Ein Streifenwagen der Polizei steht an einer Unfallstelle.

Ein betrunkener Geisterfahrer hat auf der Autobahn 9 bei Hirschberg an der thüringisch-bayrischen Grenze einen Unfall verursacht. Seinen Führerschein ist er nun los. Er soll in der Nacht zu Dienstag von einem Autobahnparkplatz aus sechs Kilometer auf der falschen Fahrbahn unterwegs gewesen sein, wie die Thüringer Autobahnpolizei mitteilte. Zeugen meldeten dies der Polizei. Sie entdeckte ein unfallbeschädigtes Auto auf bayerischem Gebiet der A9.  Der Autofahrer stand augenscheinlich „massiv unter dem Einfluss von Alkohol”, wie es hieß. Ihm wurde Blut abgenommen.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!