Greuther Fürth will „sorgsam” mit Aufwärtstrend umgehen

Alexander Zorniger       -  Fürths Trainer Alexander Zorniger ist vor dem Spiel im Stadion.
Foto: Swen Pförtner/dpa/Archivbild | Fürths Trainer Alexander Zorniger ist vor dem Spiel im Stadion.

Die SpVgg Greuther Fürth will sich von ihrer Superserie zum Hinrunden-Abschluss in der 2. Fußball-Bundesliga nicht blenden lassen. „Es fühlt sich irgendwie so an, als würden wir vorne anklopfen, aber de facto sind wir drei Punkte von den Abstiegsplätzen entfernt und dementsprechend sorgsam gehen wir auch mit der ganzen Situation um. Ich habe eine Mannschaft, die hochsensibel dafür ist, wie schnell es gehen kann”, sagte Trainer Alexander Zorniger (55) am Freitag dem TV-Sender Sky.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!