Weniger Islamismus-Verfahren - mehr Terror von rechts

Georg Eisenreich       -  Georg Eisenreich (CSU), bayerischer Justizminister, spricht.
Foto: Tobias Hase/dpa | Georg Eisenreich (CSU), bayerischer Justizminister, spricht.

Die Zahl der Verfahren um islamistischen Terrorismus ist am Oberlandesgericht (OLG) München deutlich zurückgegangen. „Das ist im Laufe der Jahre weniger geworden”, sagte OLG-Präsident Hans-Joachim Heßler im Interview der Deutschen Presse-Agentur in München. „Wir hatten 2018 13 Islamisten-Fälle anhängig und haben jetzt momentan noch einen.”Das Münchner OLG hatte beispielsweise die IS-Rückkehrerin Jennifer W. im Oktober 2021 nach einem zweieinhalbjährigen Prozess zu zehn Jahren Haft verurteilt - unter anderem wegen Verbrechens gegen die Menschlichkeit und Sklaverei mit Todesfolge.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!