MP+Messerstecher von Würzburg äußert sich zu Geburtsdatum

Beginn Sicherungsverfahren gegen Messerstecher       -  Ein Mann sitzt in Fußfesseln auf der Anklagebank.
Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa | Ein Mann sitzt in Fußfesseln auf der Anklagebank.

Der Messerstecher von Würzburg hat sich zum Prozessauftakt gegen ihn zunächst nur zu seinem Geburtsdatum geäußert. Er sei 1989 geboren, sagte er am Freitag vor dem Landgericht Würzburg. Auf die Frage des Vorsitzenden Richters, an welchem Tag dies gewesen sei, sagte der 33-Jährige mit Hilfe einer Übersetzerin: „Ich meine, mich zu erinnern, dass meine Mutter gesagt hat, im Dezember.” Der Mann stammt aus Somalia. Weil er Gutachtern zufolge paranoid schizophren sein soll, will die Generalstaatsanwaltschaft München ihn dauerhaft in einer Psychiatrie unterbringen lassen. Der Beschuldigte ...

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!