Petition: Historisches Forsthaus Valepp nicht weggeben

Die geplante Vergabe des historischen Forsthauses Valepp hinter Tegernsee und Schliersee über Erbbaurecht stößt bei Heimat- und Naturschutzverbänden auf Widerstand. Es sei „zweifelhaft, ob die Bayerischen Staatsforsten zu einer Veräußerung des Forsthauses im Erbbaurecht überhaupt befugt sind”, teilten der Bund Naturschutz in Bayern, der Verein zum Schutz der Bergwelt und der Bayerische Landesverein für Heimatpflege am Dienstag mit. Sie fordern in einer Petition an Landtagspräsidentin Ilse Aigner (CSU), das Gebäude solle im Eigentum des Freistaates bleiben. Die Staatsforsten hielten dagegen.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!