Prorussischer Autokorso in Augsburg verboten

Blaulicht       -  Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach einer Polizeistreife.
Foto: Lino Mirgeler/dpa/Symbolbild | Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach einer Polizeistreife.

Die Stadt Augsburg hat einen prorussischen Autokorso per Allgemeinverfügung untersagt. Wie die Stadtverwaltung am Dienstag berichtete, sei die Demonstration für den 1. Mai im Stadtgebiet geplant. Die Versammlung sei aber nicht ordnungsgemäß angemeldet worden, sie werde lediglich in sozialen Netzwerken beworben. Weder Details zur Streckenführung des Korsos, die Uhrzeit oder eine versammlungsleitende Person als Ansprechpartner für Polizei und Stadt würden in den Aufrufen genannt.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!