Pussy Riot-Aktivistin setzt Zeichen mit russischer Fußfessel

Maria Aljochina       -  Aktivistin und Mitglied der Gruppe Pussy Riot Maria Aljochina.
Foto: Matthias Balk/dpa | Aktivistin und Mitglied der Gruppe Pussy Riot Maria Aljochina.

Maria Aljochina von der russischen Punkband Pussy Riot kann pazifistische Rufe nach einem Kompromiss zur raschen Beendigung des Ukraine-Krieges nicht verstehen. „Was würden diese Leute sagen, wenn Putin in Deutschland einmarschieren würde? Gebt ihm Deutschland oder einen kleinen Teil?”, sagte Aljochina am Dienstag in München, wo die Band am Abend ein Konzert geben sollte.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!