Koch bietet Rückzug aus UEFA-Exekutive an

Rainer Koch       -  Rainer Koch.
Foto: Federico Gambarini/dpa/Archivbild | Rainer Koch.

Der umstrittene Spitzenfunktionär Rainer Koch zieht nach der gescheiterten Wiederwahl ins DFB-Präsidium persönliche Konsequenzen. Der 63-Jährige bietet seinen vorzeitigen Rückzug aus dem Exekutivkomitee der Europäischen Fußball-Union (UEFA) an. Zudem wird er Ende Juni nicht mehr für eine weitere Amtszeit als Präsident des Bayerischen Fußball-Verbandes kandidieren, wie der BFV am Mittwoch mitteilte. Den größten DFB-Landesverband führt Koch seit 18 Jahren an.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!