Rose entkräftet Blitz-Wirbel nach Vize-Meisterschaft

Marco Rose       -  Der Dortmunder Trainer Marco Rose steht vor Spielbeginn auf dem Platz.
Foto: Daniel Karmann/dpa | Der Dortmunder Trainer Marco Rose steht vor Spielbeginn auf dem Platz.

Marco Rose lächelte gequält. Nach Aussagen von Borussia Dortmunds Lizenzspielerchef Sebastian Kehl am Rande des Spiels gegen die SpVgg Greuther Fürth sah sich der Coach auf einmal mit Spekulationen zu seiner Zukunft konfrontiert. „Ich bin nächstes Jahr noch Trainer von Borussia Dortmund”, betonte Rose nach dem Schlusspfiff im TV-Sender Sky: „Ich freue mich darauf.” Zuvor hatte Kehl zweimal auf die Frage, ob Rose auch nächste Saison noch Trainer der Dortmunder sei, geantwortet, dass er davon ausgehe. Das genügte, um eine Blitz-Debatte um Rose zu ...

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!