Schreyer wird neue Vorsitzende des Wirtschaftsausschusses

Kerstin Schreyer (CSU)       -  Kerstin Schreyer (CSU), damalige Ministerin für Wohnen, Bau und Verkehr, bei einem Pressetermin.
Foto: Nicolas Armer/dpa/Archiv | Kerstin Schreyer (CSU), damalige Ministerin für Wohnen, Bau und Verkehr, bei einem Pressetermin.

Die vor kurzem entlassene Bau- und Verkehrsministerin Kerstin Schreyer (CSU) bekommt einen neuen Posten: Nach dem Willen der CSU-Landtagsfraktion soll sie neuen Vorsitzende des Wirtschaftsausschusses im Landtag werden. Bei einer Abstimmung in der Fraktionssitzung am Mittwoch setze sich Schreyer nach Teilnehmerangaben gegen ihren Fraktionskollegen Steffen Vogel durch - Schreyer bekam demnach 47 Stimmen, auf Vogel entfielen 32 Stimmen.Die formale Wahl Schreyers im Ausschuss ist nur eine Formsache, da die CSU dort das Vorschlagsrecht hat.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!