SOS-Kinderdorf: „Wir müssen Vertrauen wiedergewinnen”

SOS-Kinderdorf       -  Sabina Schutter, Vorstandsvorsitzende von SOS Kinderdorf e.V., spricht während eines Interviews.
Foto: Matthias Balk/dpa/Archivbild | Sabina Schutter, Vorstandsvorsitzende von SOS Kinderdorf e.V., spricht während eines Interviews.

Der SOS-Kinderdorf-Verein will Fälle von Übergriffen auf Kinder und Jugendliche konsequent aufarbeiten. „Wir müssen unbedingt transparent sein und Vertrauen wiedergewinnen - nach außen aber auch nach innen. Und das heißt insbesondere gegenüber den Kindern und Jugendlichen und gegenüber unseren Mitarbeitenden”, sagte die Vorstandsvorsitzende Sabina Schutter im Interview mit der Deutschen Presse-Agentur in München.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!