Strafbefehle gegen Senioren: Pflegebedarf simuliert?

Weil sie einem Pflegedienst beim Betrügen geholfen haben sollen, hat das Amtsgericht Nürnberg Strafbefehle gegen zehn Senioren erlassen. Konkret sollen die Männer und Frauen im Alter von 71 bis 90 Jahren verschiedene Erkrankungen simuliert haben, wie die Bayerische Zentralstelle zur Bekämpfung von Betrug und Korruption im Gesundheitswesen (ZKG) am Dienstag mitteilte.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!