Uhu mit Schrotgewehr erschossen

Ein Uhu ist nach Angaben von Naturschützern in Niederbayern mit Schrot beschossen worden. Der streng geschützte Vogel sei an den schweren Verletzungen verendet, teilten der Landesbund für Vogelschutz (LBV) in Hilpoltstein und die Gregor Louisoder Umweltstiftung (GLUS) in München am Montag mit. In der Oberpfalz wurden außerdem Biber gefunden, die nach Angaben der Polizei möglicherweise Schusswunden aufwiesen.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!