Unterstützung Russlands? Lewandowski trennt sich von Huawei

Robert Lewandowski       -  Robert Lewandowski von München trägt eine Ukraine-Binde während des Spiels gegen Frankfurt.
Foto: Sven Hoppe/dpa | Robert Lewandowski von München trägt eine Ukraine-Binde während des Spiels gegen Frankfurt.

Weltfußballer Robert Lewandowski vom FC Bayern München hat die Zusammenarbeit mit dem chinesischen Technologiekonzern Huawei beendet. Dies bestätigte das Unternehmen der Deutschen Presse-Agentur am Dienstag, ohne Angaben zu den Gründen zu machen.Laut einem Bericht der britischen Boulevardzeitung „Daily Mail” basiert die Entscheidung des 33 Jahre alten Polen darauf, dass das Unternehmen Russland nach dessen Angriff auf die Ukraine technologisch unterstützt habe.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!