Vater soll 17-jährigen Sohn mit Messer schwer verletzt haben

Blaulicht       -  Ein Einsatzfahrzeug der Polizei steht am Straßenrand.
Foto: Philipp von Ditfurth/dpa/Symbolbild | Ein Einsatzfahrzeug der Polizei steht am Straßenrand.

Ein Mann soll im Streit seinen Sohn mit einem Messer in Oberfranken schwer verletzt haben. Aus einer verbalen Auseinandersetzung sei am Dienstagabend eine Attacke des 53-Jährigen auf den 17-Jährigen geworden, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft am Donnerstag in Bayreuth mit. Der Vater soll dabei im nördlichen Landkreis Lichtenfels nach einem Küchenmesser gegriffen und den Jugendlichen im Bereich des Bauches verwundet haben.Der 17-Jährige habe noch in der Nacht in einem Klinikum notoperiert werden müssen. Er befinde sich auf einer Intensivstation.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!