Studie sagt kaum kompensierbaren Erziehermangel voraus

Studie zu Ganztagesbetreuung in der Grundschule       -  Eine Lehrerin schreibt in einer Grundschule Wörter an eine Tafel.
Foto: Sebastian Gollnow/dpa/Illustration | Eine Lehrerin schreibt in einer Grundschule Wörter an eine Tafel.

Fünf Jahre vor der schrittweisen Einführung des Rechtsanspruchs auf Ganztagsbetreuung steuert Bayern auf einen massiven Fachkräftemangel hin. Zwischen dem prognostizierten Bedarf und dem voraussichtlichen Angebot an Fachkräften klafft zum Ende des Jahrzehnts alleine an den Grundschulen eine Lücke von fast 21.000 Personen.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!