München

MP+Corona-Politik: Opposition wirft Söder Mangel an Selbstkritik vor

Die Wucht der vierten Corona-Welle habe auch Experten überrascht, behauptet Söder. Grüne und SPD widersprechen – und werfen dem Regierungschef schwere Versäumnisse vor.
In der Corona-Politik fehle Ministerpräsident Markus Söder (CSU) trotz vieler Versäumnisse 'auch nur ein Funken an Selbstkritik', findet Grünen-Fraktionschefin Katharina Schulze. 
Foto: Peter Kneffel, dpa | In der Corona-Politik fehle Ministerpräsident Markus Söder (CSU) trotz vieler Versäumnisse "auch nur ein Funken an Selbstkritik", findet Grünen-Fraktionschefin Katharina Schulze. 

Hat Ministerpräsident Markus Söder (CSU) das Land nicht gut genug auf den zweiten Corona-Winter vorbereitet? In einer leidenschaftlichen Landtagsdebatte zu den neuen Corona-Regeln in Bayern warfen jedenfalls Redner der Opposition dem Regierungschef schwere Versäumnisse vor: Dass eine vierte Welle komme und das angesichts der niedrigen Impfquote in Bayern auch mit Wucht, sei keine Überraschung, kritisierte etwa Grünen-Fraktionschefin Katharina Schulze.

Weiterlesen mit MP+