München

MP+Naturschützer drohen mit neuen Volksbegehren

Zwei Jahre nach "Rettet die Bienen" bemängeln Naturschützer die Öko-Bilanz der Söder-Regierung. Der Schutz von Wald und Klima soll deshalb erneut die Bürger mobilisieren.
Zwei Jahre nach dem Volksbegehren 'Rettet die Bienen' kritisieren Umweltschützer die Öko-Bilanz der Söder-Regierung in Bayern. 
Foto: Sven Hoppe, dpa | Zwei Jahre nach dem Volksbegehren "Rettet die Bienen" kritisieren Umweltschützer die Öko-Bilanz der Söder-Regierung in Bayern. 

Zwei Jahre nach der erfolgreichen Initiative "Rettet die Bienen" wollen die damaligen Initiatoren mit neuen Volksbegehren zum Thema Naturschutz den Druck auf die Söder-Regierung erhöhen. Flächenversiegelung, Klimaschutz oder der Schutz der Wälder durch neue Nationalparks könnten mögliche Themen sein, erklärte Grünen-Fraktionschef Ludwig Hartmann: "Wir sind hier in intensiven Gesprächen." Details seien aber noch offen.Im Februar 2019 hatten rund 1,7 Millionen Bürger in Bayern das Volksbegehren "Rettet die Bienen" für mehr Artenschutz unterstützt – und damit im Landtag ein ganzes Gesetzespaket für mehr ...

Weiterlesen mit MP+
MP+ Tagespass
1,99 EUR/einmalig
  • Alle exklusiven MP+-Artikel lesen
  • 24 Stunden gültig
  • Einmalige Zahlung
  • Endet automatisch
MP+ mit ePaper
26,99 EUR/Monat
  • Gedruckte Zeitung digital als ePaper
  • Alle exklusiven MP+-Artikel lesen
  • Gratis News-App
  • Monatlich kündbar
  • 1 Monat kostenlos testen

Für Zeitungs-Abonnenten ab 8,00 EUR/Monat