Bamberg/Nürnberg/Erlangen

Sieben Verletzte: Schwarzfahrer wird im Zug erwischt und rastet aus

Ein ertappter Schwarzfahrer hat im Zug und im Erlanger Bahnhof sieben Menschen verletzt.
ICE-Strecke bei Nürnberg manipuliert       -  ARCHIV - 18.11.2010, Bayern, München: ILLUSTRATION - Zwei Polizisten stehen im Hauptbahnhof vor einem ICE. (zu dpa 'ICE-Strecke bei Nürnberg manipuliert - Drohschreiben gefunden' vom 29.10.2018) Foto: Andreas Gebert/dpa +++ dpa-Bildfunk +++
Symbolbild: Zwei Polizisten stehen im Hauptbahnhof vor einem ICE Foto: Andreas Gebert (dpa)
Ein ertappter Schwarzfahrer hat im Zug und im Erlanger Bahnhof sieben Menschen verletzt. Zwei Zugbegleiterinnen, zwei Soldaten und drei Polizisten erlitten Prellungen und Schürfwunden, wie die Bundespolizei in Nürnberg am Dienstag mitteilte. Der 19-Jährige hatte sich im Zug von Bamberg nach Nürnberg auf der Toilette eingesperrt, was die Zugbegleiterinnen bemerkten. Als der junge Mann nach deren Aufforderung die Tür öffnete, ging er auf sie los. Als die mitreisenden Soldaten den beiden Frauen zu Hilfe kamen, griff der Schwarzfahrer auch diese an. Drei Polizisten im Zug mussten den Mann bändigen. Im ...
Weiterlesen mit
  • Alle exklusiven -Artikel lesen
  • Gratis News-App
  • Jederzeit monatlich kündbar
  • 1. Monat kostenlos testen
Jetzt gratis testen
Login für Abonnenten