München

Uniklinik Würzburg: Bremst München den Ausbau aus?

Sieben Monate nach dem Grunderwerb für die Klinikerweiterung in Würzburg gibt es immer noch keinen staatlichen Planungsauftrag. Barbara Stamm glaubt nicht mehr an Zufall.
Die Würzburger Uniklinik wartet seit Monaten auf einen Planungsauftrag aus München für den versprochenen Ausbau auf dem Erweiterungsgelände Nord (rot).
Die Würzburger Uniklinik wartet seit Monaten auf einen Planungsauftrag aus München für den versprochenen Ausbau auf dem Erweiterungsgelände Nord (rot). Foto: Uniklinik
Der seit Jahren diskutierte Ausbau der Universitätsklinik in Würzburg kommt auch nach der zähen Lösung der Grundstücksfrage nicht vom Fleck: Mehr als sieben Monate nach dem notariellen Kaufvertrag für zehn Hektar Erweiterungsfläche im Stadtteil Grombühl und fast ein Jahr nachdem die Söder-Regierung im Grundsatz grünes Licht für das Milliarden-Projekt gegeben hat, gibt es aus dem zuständigen Wissenschaftsministerium immer noch keinen Planungsauftrag. Damit liegt der lange ersehnte Start der ohnehin langwierigen, auf rund fünf Jahre geschätzten Planungsphase vor dem ersten Spatenstich für eine neue Kopfklinik ...
Weiterlesen mit
  • Alle exklusiven -Artikel lesen
  • Gratis News-App
  • Jederzeit monatlich kündbar
  • 1. Monat kostenlos testen
Jetzt gratis testen
Login für Abonnenten