Die schlimmsten Haarsünden nach dem Lockdown

Missratene Lockdownfrisur       -  Nicht jeder Selbstversuch mit der Schere ist ihren Kunden geglückt. Die Friseure hatten seit ihrer Öffnung schon einiges zu richten.
Foto: Thomas Frey/dpa | Nicht jeder Selbstversuch mit der Schere ist ihren Kunden geglückt. Die Friseure hatten seit ihrer Öffnung schon einiges zu richten.

Ob 80er-Jahre-Haarschnitt wider Willen oder streichholzlanger grauer Ansatz - in der ersten Arbeitswoche nach den wochenlangen Salonschließungen haben viele Friseure die eine oder andere haarige Überraschung erlebt. Mitte Dezember mussten sie wegen der Corona-Pandemie bundesweit zumachen, die Haare der Deutschen wuchsen und wuchsen.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung