10,8 Millionen sehen Dresdner „Tatort”

Tatort: Rettung so nah       -  Peter Michael Schnabel (Martin Brambach) und Leo Winkler (Cornelia Gröschel) am Tatort an den Elbbrücken.
Foto: Daniela Incoronato,/MDR/HA Kommunikation/dpa | Peter Michael Schnabel (Martin Brambach) und Leo Winkler (Cornelia Gröschel) am Tatort an den Elbbrücken.

Der „Tatort”-Krimi aus Dresden hat am Sonntagabend die Konkurrenz abgehängt. 10,81 Millionen Zuschauer (29,9 Prozent) verfolgten ab 20.15 Uhr den Fall „Rettung so nah”, in dem es um den Mord an einem Sanitäter ging. Das ZDF-Drama „Frühling: Schmetterlingsnebel” mit Simone Thomalla und Christoph M. Ohrt kam zeitgleich auf 5,76 Millionen (15,9 Prozent). RTL strahlte den französisch-amerikanischen Science-Fiction-Film „Valerian und die Stadt der tausend Planeten” mit Dane DeHaan und Cara Delevingne aus - 2,26 Millionen (6,9 Prozent) wollten das Weltraumspektakel ...

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung