25 Jahre nach Kurt Cobains Tod: Wo sind die Erben Nirvanas?

Kurt Cobain       -  Kurt Cobain auf dem Weg zu einer Preisverleihung 1993.
Foto: Marcel Noecker | Kurt Cobain auf dem Weg zu einer Preisverleihung 1993.

Der Sound war düster. Zu verzerrten Gitarren und schleppendem Schlagzeug sangen Bands wie Nirvana und Soundgarden von Entfremdung, vom Alleinsein, von Weltschmerz. Aber mit dem Tod von Nirvana-Frontmann Kurt Cobain, der sich am 5. April 1994 das Leben nahm, schien das Grunge-Genre dem Untergang geweiht. 25 Jahre später stellt sich die Frage: Was ist aus Grunge geworden, diesem nebligen Gemisch aus Hardcore Punk und Heavy Metal, und wer sind heute die Erben Nirvanas? Es mag zu großen Teilen Langeweile und Gleichgültigkeit gegenüber der Welt gewesen sein, die immer mehr Jugendliche in den USA um 1990 ...

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung