Salzburg

Achim Freyer inszeniert „Oedipe” in Salzburg

Bei Multikünstler Achim Freyer weiß man, woran man ist. Bei den Salzburger Festspielen inszeniert er George Enescus großartige Opernrarität „Oedipe” als hoch stilisierte Traumwelt.
Salzburger Festspiele
Christopher Maltman als Ödipus in der Oper „Oedipe” von George Enescu in Salzburg. Foto: Barbara Gindl
Ein starker Moment: Nach einem furiosen Lamento über sein schuldloses Unglück wendet sich Oedipus vom Publikum ab. Zwei mächtige Orchesterschläge dröhnen durch den Saal. Dann dreht er sich wieder zum Auditorium, aus seinen Augen rinnt Blut, symbolisiert von roten Stofffetzen, die von seinem Gesicht herabhängen. Oedipus hat sich selbst geblendet und wird fortan als blinder Greis durch die Welt irren. Dramatischer Höhepunkt von George Enescus Opernrarität „Oedipe”, die am Sonntagabend in der Salzburger Felsenreitschule Premiere hatte - mit dem grandiosen britischen Bariton Christopher Maltman in der ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen