Rom

Al Bano darf wieder in der Ukraine singen

Im März war Schlagerstar Al Bano in der Ukraine auf die Schwarze Liste gesetzt worden. Jetzt hat sich wieder alles geklärt.
Sänger Al Bano
Al Bano darf nach Aussage seines Anwalts bald wieder in der Ukraine auftreten. Foto: Guido Kirchner
Der italienische Schlagerstar Al Bano (76) darf nach Aussage seines Anwalts bald wieder in der Ukraine auftreten. „Alles geklärt mit der neuen Regierung. Sie werden ihn von der Schwarzen Listen nehmen”, sagte der Rechtsanwalt Cristiano Magaletti am Donnerstag der Nachrichtenagentur Ansa. Der Süditaliener, der mit Ohrwürmern wie „Felicità” oder „Sempre sempre” im Duett mit seiner Ex-Frau Romina Power (67) berühmt wurde, war im März in der Ukraine auf die Schwarze Liste gesetzt worden. Das Kulturministerium in Kiew bezeichnete ihn als Gefahr für die nationale Sicherheit. ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen