Berlin

Anna Loos: „Es gibt kein böses Blut mit Silly”

Zwölf Jahre lang war Anna Loos die Stimme der Berliner Band „Silly”. Vor wenigen Wochen verließ sie die Gruppe, um künftig als Solo-Künstlerin aufzutreten. Eine Rückkehr hält die Sängerin aber dennoch für möglich.
Silly
Anna Loos und die Mitglieder ihrer früheren Band Silly. Die Sängerin kann es sich vorstellen, noch einmal zur Gruppe zurückzukehren. Foto: Jens Kalaene/dpa-Zentralbild
Sängerin Anna Loos (48) hält trotz ihrer jüngst begonnenen Solo-Karriere eine Rückkehr zu Silly nicht für ausgeschlossen. „Vielleicht treffen wir uns ja in zwei Jahren oder in einem und sagen: Jetzt haben wir eine Idee. Das wollen wir zusammen machen”, sagte Loos dem Sender radioBERLIN 88,8. „Es gibt auch keinen Streit und kein böses Blut.” Zwölf Jahre lang war die Schauspielerin die Stimme der Berliner Band. Am Freitag ist ihre erste Solo-Single „Hier” erschienen, das Album „Werkzeugkasten” soll am 8. März auf den Markt kommen. Die Band Silly hatte im Dezember ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen