Los Angeles

Clint Eastwoods Olympia-Drama feiert Weltpremiere

ER geht stramm auf die 90 zu, dreht aber weiter Filme: Clint Eastwood hält nichts von Ruhestand.
Clint Eastwood
Clint Eastwood bei der Weltpremiere des Films „The Mule” in Los Angeles. . Foto: Willy Sanjuan/Invision/AP/dpa
Oscar-Preisträger Clint Eastwood (89, „Million Dollar Baby”) wird seinen neuen Film „Richard Jewell” erstmals im November bei einem Filmfestival in Hollywood präsentieren. Wie der renommierte Filmverband AFI (American Film Institute) am Dienstag bekanntgab, soll das Drama über das Bombenattentat bei den Olympischen Spielen 1996 in Atlanta am 20. November im Rahmen des AFI-Filmfests Weltpremiere feiern. Neben Paul Walter Hauser (32, „I, Tonya”) in der Hauptrolle spielen Sam Rockwell, Kathy Bates, Jon Hamm und Olivia Wilde mit. Der Film dreht sich um den Wachmann Richard ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen