Stockholm

Der Fall Asap Rocky steht vor dem Abschluss

Die schwedisch-amerikanische Posse um den US-Rapper Asap Rocky steht vor ihrem Ende: An diesem Mittwoch fällt das Urteil in dem Fall, der unter anderem US-Präsident Donald Trump auf den Plan rief.
Asap Rocky
Asap Rocky muss nicht ins Gefängnis. Foto: Richard Shotwell/Invision/AP
Der US-Musiker Asap Rocky ist in Schweden wegen Körperverletzung verurteilt worden - ebenso wie wei seiner Begleiter. Ins Gefängnis müssen sie dafür aber nicht, wie das Bezirksgericht Stockholm am Mittwoch bekanntgab. Angesichts der knapp vierwöchigen Zeit in Untersuchungshaft werde auch auf Geldstrafen verzichtet, hieß es in dem Urteil. Um Sozialstunden kommen die drei ebenfalls herum. Dem Opfer müssen sie gemeinsam aber 12.500 schwedische Kronen (rund 1170 Euro) Entschädigung zahlen. Damit kommt der 30 Jahre alte Rapper mit einer milderen Strafe davon als von der zuständigen Staatsanwaltschaft ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen