Münster

„Der wache Träumer” - Marc Chagall in Münster

Unter den Gemälden, kolorierten Zeichnungen und farbigen Grafiken sind Leihgaben aus dem Centre Pompidou in Paris oder selten gezeigte Werke aus Privatbesitz. 120 sind es an der Zahl.
Ausstellung: "Der wache Träumer"
Das Portrait zeigt Marc Chagall. Foto: Guido Kirchner
Rund 120 Werke von Marc Chagall sind von diesem Samstag an in der Ausstellung „Der wache Träumer” in Münster zu sehen. Im Kunstmuseum Pablo Picasso könnten Besucher in die „fantastische Traumwelt” des Künstlers eintauchen, kündigte das Museum am Mittwoch bei einer Vorpräsentation an. Unter den Gemälden, kolorierten Zeichnungen und farbigen Grafiken sind auch Leihgaben aus dem renommierten Centre Pompidou in Paris oder selten gezeigte Werke aus Privatbesitz. Chagall (1887-1985) war im weißrussischen Witebsk als Kind einer jüdischen Arbeiterfamilie aufgewachsen. Er zog 1910 nach ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen