Florenz

Eike Schmidt modernisiert die Uffizien

Warteschlangen sind eine Wissenschaft für sich. Uffizien-Chef Eike Schmidt hat sich einiges einfallen lassen, sie klein zu kriegen. Und Social Media sind für das altehrwürdige Haus in Florenz nun kein Neuland mehr. Für 2019 hat Schmidt noch einen besonderen Wunsch.
Museumsdirektor Eike Schmidt
Eike Schmidt, deutscher Museumsdirektor der Uffizien in Florenz, im Palazzo Pitti. Foto: Maurizio Degl'innocenti
Vor vier Jahren schrieb der deutsche Kunsthistoriker Eike Schmidt selber Geschichte. Als erster Ausländer überhaupt wurde er 2015 zum Direktor der weltberühmten Uffizien in Florenz ernannt. Nun heißt es für den 50-jährigen Freiburger bald wieder, die Koffer zu packen. Im Herbst übernimmt er die Leitung des Kunsthistorischen Museums in Wien.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen