Osnabrück

Fanta 4: „Wollen nicht klingen wie alte Männer”

"Fanta Vier"
„Die Fantastischen Vier” haben ein neues Album aufgenommen. Foto: Daniel Karmann

Die Fantastischen Vier haben sich beim Schreiben der Lieder ihres aktuellen Albums Hilfe geholt. „Man wird ja irgendwann betriebsblind”, sagte Rapper Thomas D im Interview mit der „Neuen Osnabrücker Zeitung”.

Deshalb habe sich die Band erstmals textlich helfen lassen. „Das war überlebenswichtig.” Zum Ergebnis auf dem Album „Captain Fantastic” sagte Thomas D weiter: „Sich auf die Ideen anderer einzulassen hat zu einem Album geführt, das frischer und lustiger klingt, als wir es allein hätten machen können. Plötzlich fängst du mit dieser Gehhilfe wieder das Laufen an.”

Die Fantastischen Vier sind seit 30 Jahren als Band zusammen und inzwischen alle über 50. „Es geht um uns und die Frage: Was haben wir mit 50 Jahren der Welt mitzuteilen, was zugleich authentisch ist?”, meinte Thomas D. „Wir wollen nicht klingen wie alte Männer, wir wollen abgehen.”

Schlagworte

  • dpa
  • Die Fantastischen Vier
  • Hip-Hop-Bands
  • Laughing - big grin
  • Musikgruppen und Bands
  • Neue Osnabrücker Zeitung
  • Zufriedenheit
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0

Kommentar schreiben

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte vorher an.

Anmelden

Sie sind noch kein Mitglied auf mainpost.de? Dann jetzt gleich hier registrieren.