Hamburg

Handballer Hens tanzt - „ganz schön Muskelkater”

Pascal Hens
Pascal Hens will aufs Fernsehparkett. Foto: Christian Charisius

Der Handball-Weltmeister Pascal Hens ist überrascht davon, wie anstrengend Tanzen ist. „Ich hätte nicht gedacht, dass Tanzen so fordert”, sagte der 38-Jährige der „Hamburger Morgenpost” (Donnerstag).

Tanzen sei totales Neuland für ihn. Der 2,03 Meter große Sportler wird bei der zwölften Staffel der Tanzshow „Let's Dance” des Privatfernsehsenders RTL mitmachen und trainiert dafür schon fleißig. „Das macht ganz schön Muskelkater, aber mein Ehrgeiz ist jetzt endgültig geweckt”, sagte der langjährige Leistungsträger des HSV Hamburg.

Dass seine Frau mit Blick auf die erotischen Elemente des Tanzens eifersüchtig sein könnte, glaubt er nicht: „Sie wird sich eher über mich und meine Tanzkünste kaputtlachen, als dass sie eifersüchtig ist”, so der einstige Torjäger weiter. Obwohl „Pommes” von sich selbst sagt, dass er ein „steifer Bock und nicht gerade der Geschmeidigste” sei, will er nicht gleich in der ersten Runde rausfliegen. „Ich bin ein Wettkampftyp und mache natürlich mit, um so weit wie möglich zu kommen.”

Bei „Let's Dance” tanzen 14 Prominente mit Profi-Tänzern und präsentieren Woche für Woche wechselnde Choreographien vor einer Jury. Weitere „Let's Dance”-Kandidaten sind dieses Jahr Nazan Eckes, Barbara Becker, der gehörlose Schauspieler Benjamin Piwko, Oliver Pocher und Ella Endlich. Die TV-Show startet am 15. März.

Schlagworte

  • dpa
  • Barbara Becker
  • Ella Endlich
  • HSV Hamburg
  • Hamburger SV
  • Oliver Pocher
  • Pascal Hens
  • RTL Television
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte vorher an.

Anmelden

Sie sind noch kein Mitglied auf mainpost.de? Dann jetzt gleich hier registrieren.