Berlin

Jennifer Aniston liebäugelt mit „Friends”-Reunion

Jennifer Aniston
Jennifer Aniston hält eine Fortsetzung der 90's-Erfolgsserie „Friends” für möglich. Foto: Francois Mori

Schauspielerin Jennifer Aniston hält eine Fortsetzung der 90er-Jahre-Erfolgsserie „Friends” für möglich. In der Talkshow „Ellen” antwortete die 50-Jährige auf die Frage von Moderatorin Ellen DeGeneres nach einer Reunion: „Ohhhkay. Warum nicht? Ich hab es dir gesagt: Ich würde es machen.”

Gleiches gelte demnach für die anderen Charaktere aus der Serie: „Die Mädels würden es machen. Und die Jungs auch. Da bin ich mir sicher.” Alles sei möglich.

Von 1994 bis 2004 spielte Jennifer Aniston in der Sitcom die Kellnerin Rachel. Der Entertainment-Seite „People.com” zufolge war es nicht das erste Mal, dass die Schauspielerin auf eine mögliche Reunion angesprochen wurde. Ein Jahr zuvor hatte Ellen DeGeneres sie gefragt, ob eine Reunion im Bereich des Möglichen sei. Auch damals hatte Aniston geantwortet: „Alles ist möglich. Alles. Sogar George Clooney hat geheiratet.”

Schlagworte

  • dpa
  • Ellen DeGeneres
  • George Timothy Clooney
  • Jennifer Aniston
  • Sitcoms
  • Talkshows
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte vorher an.

Anmelden

Sie sind noch kein Mitglied auf mainpost.de? Dann jetzt gleich hier registrieren.