Los Angeles

Keine Anklage gegen Nick Carter

Der US-Sänger wird von einer jungen Kollegin beschuldigt, sexuell übergriffig geworden zu sein. Er weist die Anschuldigungen zurück. Wie dem auch sei, die Staatsanwaltschaft in Los Angeles erklärt den Fall für verjährt.
Nick Carter
Nick Carter auf der Bühne. Foto: Amy Harris
Backstreet-Boys-Sänger Nick Carter (38) wird in Kalifornien nach dem Vorwurf eines sexuellen Übergriffes nicht vor Gericht gestellt. Der Fall sei verjährt, teilte die Staatsanwaltschaft in Los Angeles am Dienstag (Ortszeit) mit. Wie aus den Unterlagen hervorgeht, hatte eine Frau behauptet, Carter sei 2003 in seiner Wohnung sexuell übergriffig geworden. Der Behörde zufolge war die Frau damals 18 Jahre alt. Die Namen von Betroffenen gibt die Staatsanwalt üblicherweise nicht bekannt. In diesem Fall hatte sich die Frau jedoch selbst öffentlich zu Wort gemeldet. Die US-Popsängerin Melissa Schuman hatte Carter ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen