Berlin (dpa)

Kendrick Lamar veröffentlicht neues Album

Zwei Jahre mussten Fans warten, jetzt ist das neue Album von Kendrick Lamar da. Der US-Rapper zeigt sich wortgewandt, sauer und politisch wie eh und je - erste Kritiker sind begeistert.
Kendrick Lamar
Den Titel seines neuen Albums hat Kendrick Lamar lange geheim gehalten. Foto: Peter Foley

US-Rapper Kendrick Lamar (29) ist zurück - sein neues Album „Damn.” ist seit Freitag weltweit in Streamingdiensten zu hören.

Während der Musiker zum Start lediglich Links zu seinem Werk auf Twitter verbreitete, kursierte tags zuvor schon ein Instagram-Video von Basketballstar LeBron James, der kopfnickend einige der Songs hörte.

Die Single „Humble.” war in den USA bereits auf Platz zwei der Charts eingestiegen. Das Album umfasst 14 Titel: Für „Loyalty.” arbeitete Lamar mit R&B-Star Rihanna und für „XXX.” mit den Rockern von U2 zusammen. In den Texten greift Lamar unter anderem US-Präsident Donald Trump und den konservativen TV-Sender Fox News an. „Donald Trump ist ein Trottel”, heißt es auch in einem Song, den er kurz vor Erscheinen des Albums veröffentlichte, und in „XXX.

”: „Es ist keine 'black power', wenn dein Baby von einem Feigling getötet wird.”

Kritiker zeigten sich begeistert von der neuen Platte. „Abgeklärter, aber sauer wie eh und je” sei Lamar, befand der britische „Guardian”. „Brillante und scharfe Geschichten erzählt von einem Künstler auf dem Höhepunkt seines Schaffens.” Das Album mache „einen wirklich guten ersten Eindruck”, schrieb auch „USA Today”, es sei aber so vielseitig, dass man es noch viel häufiger hören müsse.

Lamar hat bereits sieben Grammys gewonnen, unter anderem für das Album „To Pimp a Butterfly”, und gilt aktuell als einer der einflussreichsten Rapper.

Schlagworte

  • Donald Trump
  • Kritiker
  • LeBron James
  • Rihanna
  • Sänger und Sängerinnen des Bereichs Rap aus USA
  • Twitter
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte vorher an.

Anmelden

Sie sind noch kein Mitglied auf mainpost.de? Dann jetzt gleich hier registrieren.