Hamburg

Linda Hamilton über ihre bipolare Krankheit

Mit den ”Terminator”-Fimen wurde sie weltberühmt. Schauspielerin Linda Hamilton spricht über ihre Erkrankung.
Linda Hamilton
Linda Hamilton hat ihre bipolare Erkrankung als permanenten Kampf mit sich selbst beschrieben. Foto: Christopher Drost/Zuma Press/dpa
„Terminator”-Schauspielerin Linda Hamilton hat ihre bipolare Erkrankung als permanenten Kampf mit sich selbst beschrieben. „In meinem Kopf laufen dauernd Wortgefechte ab”, sagte die 63-Jährige dem „Zeit”-Magazin. Ihre überschüssige Energie breche sich in ihren Träumen Bahn - was ihr helfe, „halbwegs gesund zu bleiben”: „Das Gift in mir, die Angst, die Wut, die Verletzlichkeit - all das fließt in meine Träume ein. Danach muss ich diese Gefühle nicht mehr im Alltag ausleben.” Menschen mit einer bipolaren Störung leiden häufig ohne erkennbare Gründe ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen