Oslo/Frankfurt

Literatur aus Norwegen: Mehr als Knausgård und Krimi

Die Norweger kommen. Das Land ist Ehrengast der Frankfurter Buchmesse. 250 Titel wurden dafür ins Deutsche übersetzt. Die spannendsten Bücher aus dem Land der Fjorde im Schnelldurchlauf.
Frankfurter Buchmesse - Lars Mytting
Lars Mytting stellt in der Stabkirche von Ringebu seinen Roman „Die Glocke im See” vor. Foto: Sandra Trauner/dpa
Lars Mytting stapft durch Jahrhunderte alte Gräber den Hügel hinauf zur Stabkirche von Ringebu. Die ältesten Teile stammen aus dem 12. Jahrhundert. Ohne einen einzigen Nagel wurden die Holzkonstruktionen gebaut, Meisterwerke nordischer Baukunst und Schnitzkunst. Nur noch 28 Stabkirchen gibt es in Norwegen, die meisten wurden zerstört - wie auch die Stabkirche von Ringebu in Myttings Roman „Die Glocke im See”. Der Autor wuchs einen Steinwurf von hier im Gudbrandsdal auf, und hier spielt auch sein Roman. Nachdem eine alte Frau in der Christmette erfroren ist, lässt der Pastor die Kirche abbauen und ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen