München

Lyriker und Essayist Peter Hamm ist tot

Seit 1960 war Peter Hamm als freier Schriftsteller tätig. Sein Werk umfasst neben Gedichten und Essays, literaturkritische Arbeiten, Filmdrehbücher und Fernsehporträts. Jetzt ist Hamm im Alter von 82 Jahren gestorben.
Peter Hamm
Peter Hamm ist tot. Foto: Rolf Haid
Der Lyriker, Essayist und Literaturkritiker Peter Hamm ist tot. Er sei am Montag im Alter von 82 Jahren gestorben, teilte am Dienstag der Carl Hanser Verlag in München mit, bei dem unter anderem Hamms Essay-Band „Pessoas Traum” erschienen war. Der gebürtige Münchner hatte schon mit 17 Jahren Gedichte veröffentlicht. Außerdem schrieb er Essays und Filmdrehbücher und porträtierte namhafte Schriftsteller wie Ingeborg Bachmann, Heinrich Böll oder seinen guten Freund Peter Handke fürs Fernsehen. Auch als Literaturkritiker machte sich Hamm einen Namen, etwa beim Bayerischen Rundfunk (BR) oder im ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen