Kassel

Neustart: documenta-Geschäftsführerin tritt Amt an

Die in die Krise geratene documenta hat eine neue Geschäftsführerin. Ihre wichtigste Aufgabe wird die Vorbereitung der nächsten Ausstellung sein. Die Chancen für einen Neustart stehen gut - es gibt aber auch noch Altlasten.
Sabine Schormann
Die neue documenta-Geschäftsführerin Sabine Schormann spricht während ihres ersten öffentlichen Auftritts. Foto: dpa
Die Suche nach einem künstlerischen Leiter für die nächste documenta, die finanzielle Zukunft der Ausstellung und der Bau eines documenta-Instituts - es gäbe viele Fragen, zu denen eine neue Geschäftsführerin der bedeutendsten Ausstellung für moderne Kunst sich positionieren könnte. Doch bei ihrem ersten öffentlichen Auftritt im neuen Amt in Kassel konzentrierte sich Sabine Schormann auf ein anderes Thema: Im Museum Fridericianum präsentierte die 56-Jährige die Ausstellung „AMVK” der belgischen Künstlerin Anne-Mie Van Kerckhoven. „Es ist schön, gleich mit einer neuen Ausstellung starten zu ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen