Paris

Paris widmet Vasarely eine große Retrospektive

Victor Vasarely zählt zu den wichtigsten Vertretern der kinetischen Kunst. Er entwarf das Logo der Olympischen Spiele von München und das Markenzeichen des französischen Automobilherstellers Renault.
Vasarely
Das von Victor Vasarely entworfene Plattencover von Davis Bowies „Space Oddity” im Pariser Centre Pompidou. Foto: Sabine Glaubitz
Vom Plattencover für David Bowie bis hin zur Gestaltung des Speisesaals der Deutschen Bundesbank in Frankfurt: Victor Vasarely (1906-1997) hat in den 60er- und 70er-Jahren mit seinen abstrakten Formmustern die visuelle Welt bestimmt. Unter dem Titel „Le partage des formes” (etwa: Das Teilen der Formen) widmet das Pariser Centre Pompidou dem französischen Künstler eine große Retrospektive. Als „Rückkehr” und „Wiedererwachen” wird die Ausstellung, die bis zum 6. Mai dauert, in Paris gefeiert.  Spiralen, die sich zu Zebras formen, Gittermuster, die ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen