Amsterdam

Rembrandt: Sechs Seiten des holländischen Genies

Er galt als streitsüchtig und starb verarmt. Heute zählt Rembrandt Harmenszoon van Rijn - kurz Rembrandt - zu den berühmtesten Malern der Welt. Zu seinem 350.
Rembrandts "Nachtwache"
Die Niederlande stehen 2019 ganz im Zeichen des Malers Rembrandt. Foto: Peter Dejong/AP
Rembrandt Harmenszoon van Rijn (1606-1669) ist einer der berühmtesten Künstler aller Zeiten. Der geniale Maler der „Nachtwache” verlieh dem Goldenen Zeitalter, der Blütezeit seiner Heimat, besonderen Glanz. Vor 350 Jahren, am 4. Oktober 1669, starb er. 2019 ist daher in den Niederlanden ein Rembrandt-Jahr. Städte und Museen packen ganz groß aus. Von Jugendjahren bis zur Mega-Schau: Sechs Seiten eines schillernden Genies. Rembrandt - Der junge Wilde : Der Müllerssohn Rembrandt wurde 1606 in Leiden geboren - und startete von dort aus wie übrigens auch die Tulpe, ein anderes Symbol des Goldenen ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen