Frankfurt/Main

Royaler Besuch auf der Frankfurter Buchmesse

Mitte Oktober lädt Frankfurt zur Buchmesse. Aussteller aus 150 Ländern haben sich angekündigt. Im Mittelpunkt: Ehrengast Norwegen. Die Messe blickt über den Rand der Buchdeckel in virtuelle Welten.
Buchmesse
"The dream we carry" ("Der Traum in uns") ist das Motto des Buchmessen-Gastlandes Norwegen. Foto: Boris Roessler
Kronprinzessin Mette-Marit, multimediales Erzählen und Meinungsfreiheit - in rund fünf Wochen beginnt die Frankfurter Buchmesse. Mit etwa 7500 Ausstellern aus 150 Ländern liege die Buchmesse 2019 in etwa auf Vorjahresniveau, sagte Buchmessen-Direktor Juergen Boos bei der Vorschau-Pressekonferenz am Montag. Der Ticket-Vorverkauf laufe sogar besser als im Vorjahr. 2018 waren an den fünf Messetagen mehr als 285 000 Besucher gekommen. Die Messe wird am 15. Oktober eröffnet, Ehrengast ist Norwegen. Kronprinzessin Mette-Marit reist am Eröffnungstag mit einem „Literaturzug” durch Deutschland und bringt ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen