Straßburg

Scharfzüngig und unermüdlich: Tomi Ungerer

Tomi Ungerer hat mit seinen Späßen auch vor dem Tod nicht halt gemacht. Viele Karikaturen später ist es nun umgekehrt: Der Tod hat nicht halt gemacht vor dem elsässischen Künstler.
Tomi Ungerer
Tomi Ungerer starb im Alter von 87 Jahren. Foto: Patrick Seeger
Eine Kunstkennerin hat für Tomi Ungerer den Titel „Picasso der Karikatur” geprägt. Mit dem großen Spanier verband den elsässischen Zeichner, Karikaturisten und Buchautor ein Hang zur Erotik und eine unermüdliche Schaffenskraft. Jetzt ist Tomi Ungerer im Haus seiner Tochter in Irland mit 87 Jahren gestorben. Doch sein Wesen lebt weiter in unzähligen Zeichnungen und Illustrationen. Der Uhrmacher-Sohn Tomi Ungerer, der als Jean-Thomas am 28. November 1931 in Straßburg geboren wurde, hat mehr als 150 Bücher geschrieben und illustriert und etwa 40 000 Zeichnungen, über 300 Plakate, Dutzende Ölbilder, ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen