Rust

Thomas Gottschalk wundert sich über digitales Zeitalter

Der Showmaster will nicht jammern und ist auch nicht beunruhigt. Er beobachte lediglich, was um ihn herum passiert, sagt er. Darüber hat er auch ein Buch geschrieben, das im Herbst erscheinen soll.
Thomas Gottschalk mit neuer Freundin
Thomas Gottschalk und seine neue Freundin Karina Mroß im Europa-Park in Rust. Foto: Patrick Seeger
Der Showmaster Thomas Gottschalk (69) fühlt sich im digitalen Zeitalter wie in einer anderen Welt. „Ich lebe mein Leben mit einer gewissen Neugier. Und ich habe festgestellt, dass sich meine Lebensgrundlagen, so wie ich sie kannte, wie ich sie gelernt habe, erledigt haben”, sagte er im Europa-Park in Rust bei Freiburg der Deutschen Presse-Agentur. Alles, was er wissen wollte, habe er früher im Lexikon nachgeblättert: „Heute googeln alle alles und müssen auch nichts mehr wissen, weil sie es dann googeln, wenn sie es brauchen.” Zudem entstünden im Internet schnell neue Stars. ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen