Adele räumt bei den Grammys ab

Es war die Nacht von Adele: Die britische Sängerin heimst fünf Grammy-Awards ein. Aber auch Konkurrentin Beyoncé und eine deutsche Opernsängerin haben Grund zum Feiern.
Grammys - Daft Punk       -  Spacig und verhüllt: Daft Punk. Foto: Matt Sayles/Invision
| Spacig und verhüllt: Daft Punk. Foto: Matt Sayles/Invision

Die britische Sängerin Adele ist die große Gewinnerin der diesjährigen Grammy-Awards in Los Angeles. Die 28-Jährige nahm fünf der wichtigsten Musikpreise mit nach Hause. So wurde sie am Sonntag (Ortszeit) für ihren Song „Hello” in den beiden Hauptkategorien Aufnahme des Jahres und Lied des Jahres ausgezeichnet. Ihr „25” wurde zudem zum besten Album des Jahres gekürt. In ihrer Dankesrede würdigte Adele unter Tränen ihre Konkurrentin, R&B-Sängerin Beyoncé. „Die Künstlerin meines Lebens ist Beyoncé”, sagte sie. „Das ...

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung