„Andy Warhol Now” im Kölner Museum Ludwig

Museum Ludwig       -  Das Museum Ludwig in Köln konnte sich vor Ticket-Anfragen kaum retten.
Foto: picture alliance / dpa | Das Museum Ludwig in Köln konnte sich vor Ticket-Anfragen kaum retten.

Auch das ist ein Corona-Kollateralschaden: Seit einem Vierteljahr hängen im Kölner Museum Ludwig Spitzenwerke von Andy Warhol (1928-1987) an den Wänden, aber bisher war niemand da, um sie anzuschauen. Eine Ausstellung unter Ausschluss der Öffentlichkeit - irgendwo ist das vielleicht auch schon wieder Kunst. Am Dienstag nun öffneten sich endlich die Türen, allerdings nur für Besucher, die vorher eines der heiß begehrten Tickets ergattert hatten. Das Interesse ist so überwältigend, dass am Samstag die Server des Museums zusammenbrachen. „Andy Warhol Now” mit über 100 Werken zeichnet ein in Teilen ...

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!

Auch interessant