Angelina Jolies Tochter als Elefanten-Patin

Angelina Jolie       -  Der Naturschützer Rudie van Vuuren (l), seine Frau Marlice van Vuuren (M) und die US-Schauspielerin Angelina Jolie beim Besuch im Na'ankuse-Wildschutzgebiet.
Foto: Naankuse Wildlife Sanctuary/dpa | Der Naturschützer Rudie van Vuuren (l), seine Frau Marlice van Vuuren (M) und die US-Schauspielerin Angelina Jolie beim Besuch im Na'ankuse-Wildschutzgebiet.

Ein verfrühtes Geburtstagsgeschenk hat es für Shiloh Jolie-Pitt schon gegeben. Als Patin durfte die Tochter von Angelina Jolie und Brad Pitt einem ausgewachsenen Elefantenbullen Anfang Mai in einem namibischen Schutzgebiet einen Namen geben. „Apollo” heißt der Jumbo nun, der nahe dem Küstenort Swakopmund verletzt herumirrend eingefangen worden war und nun ein neues Zuhause fand. Nur wenige Kilometer vom Fundort entfernt war Shiloh 2006 laut damaliger Medienberichte als das „berühmteste Baby in der Geschichte des Wüstenstaates” geboren worden. Ihre Eltern hatten sich in der ...

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung