August Zirner über Corona und Kultur

August Zirner       -  August Zirner bemi Empfang der Bayerischen Filmförderung 2019.
Foto: Jens Kalaene/dpa | August Zirner bemi Empfang der Bayerischen Filmförderung 2019.

Nach Ansicht von Schauspieler August Zirner bringt die Corona-Krise einige bittere Erkenntnisse mit sich. „Es ist einfach traurig, dass sich die Welt in Vernünftige und Unvernünftige teilt”, sagt er der Deutschen Presse-Agentur zum Umgang der Gesellschaft mit der Pandemie. Ihm sei unverständlich, weshalb „Menschen nicht einsehen können, dass es nicht schlimm ist, ein paar Monate mit Einschränkungen zu leben und sich zurückzuziehen.” Die Diskussionen um das Maske tragen zeigten zudem einen sehr hohen Grad der Verwöhnung im Land. Und wenn sich Maskenverweigerer mit der ...

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung